Der besondere Blickfang – auch für Ihren Garten:

Edelrost-Handwerkskunst


Der Rost und die Lausitz

In der Lausitz stehen viele stumme Zeitzeugen des Braunkohle-Bergbaus: von rostigen Riesen-Baggerschaufeln bis hin zu kompletten, ausgedienten Bergbaumaschinen. Inzwischen überzieht die Zeit diese technischen Hinterlassenschaften immer weiter mit dem Rost der Vergänglichkeit.

Im "Schmeckerlein" wollen wir zeigen, dass Rost auch ein ästhetisches Kunstobjekt sein kann und haben dafür einen „Garten der schönen Vergänglichkeit“ angelegt. Darin präsentieren wir unter freiem Himmel eine exklusive Verkaufsausstellung von meisterhaften Edelrost-Kunstwerken

Handwerkskunst  – made in Germany

Unsere Edelrost-Kunst wird von einem bayerischen Familienbetrieb angefertigt, der sich seit 30 Jahren auf die Stahlveredelung spezialisiert hat. Von der ersten Idee über die Skizzen bis hin zum fertigen Objekt entstehen alle Edelrost-Kunstwerke in reiner Handarbeit und werden mit großer Sorgfalt, Fachkenntnis und Liebe zum Detail gestaltet. 

Für Wind und Wetter gemacht

Alle Edelrost-Objekte bestehen aus dem Werkstoff „Corten-Stahl“. Unter der sichtbaren Echtrost-Patina bildet sich auf diesem Spezial-Stahl eine dichte Sperrschicht, die das Metall auch im Freien vor weiterer Korrosion schützt. Wind und Wetter können den Edelrost-Kunstwerken also nichts anhaben. 

Hereinspaziert in die faszinierende Welt des Edelrosts

Entdecken Sie unsere wechselnde Auswahl von exklusiven Edelrost-Kunstwerken in unserem "Garten der schönen Vergänglichkeit" – von kleinen Deko-Objekten über Feuerschalen bis zu metergroßen Paravents. 

Die Verkaufsausstellung ist während unserer Sommersaison (vom 19. Mai bis 11. September 2022) jeweils von Donnerstag bis Sonntag ab 17 Uhr geöffnet. Gerne öffnen wir unseren Garten auch nach telefonischer Absprache (03 57 51 / 28 55 44).