"Soul-Food" für die kalte Jahreszeit:

Fast vergessene Schmor-Genüsse

 

Das Schmoren bezeichnet in der Küchensprache das langsame und zeitintensive Garen von Fleisch und Gemüse in Brühe und Wein bei niedriger Temperatur. Das Ergebnis der vielen Stunden im Ofen ist butterzartes Fleisch und saftiges Gemüse.

Die wichtigste Zutat für ein gelungenes Schmorgericht ist viel Zeit: Das Marinieren zieht sich oft über mehrere Tage hin und das Schmoren dauert bis zu 12 Stunden. Doch diese Geduld lohnt sich und wird mit zartester Fleisch-Konsistenz und köstlich aromatischen Saucen belohnt. 

 

 

Freuen Sie sich auf monatlich wechselnde, ausgewählte Klassiker der französischen Küche, die in der kalten Jahreszeit Leib und Seele erfreuen. 

Jeden Monat stellen wir zwei neue Menü-Vorschläge zusammen, die jeweils eine kulinarische Geschichte erzählen (z.B. über eine besondere Zutat oder eine besondere Zubereitungsmethode). Gerne können Sie sich aber auch einzelne Gänge aussuchen und daraus Ihr Lieblingsmenü zusammenstellen – vom einzelnen Hauptgericht bis hin zum exklusiven 8-Gänge-Menü.

Unsere beiden Menü-Vorschläge für November

(vom 4. bis zum 26. November 2019)

Unsere beiden Menü-Vorschläge für Dezember

(vom 27.November bis zum 30. Dezember 2019)