Unser Anspruch

Lokale und regionale Produkte

Wo immer möglich, bevorzugen wir die frischen Produkte von uns persönlich bekannten Erzeugern aus der Lausitz und dem Spreewald. So kommen z.B. unsere Zwiebeln, Erdbeeren und der Spargel vom Gemüsehof Domanja in Wittichenau, unsere Bio-Kräuterseitlinge und Shii-Take-Pilze von Integra in Hoyerswerda, unser kaltgepresstes Rapskernöl von der Ölmühle Kunella aus Cottbus oder unsere Schokoladenpralinen von der Confiserie Felicitas in Hornow. Ohne lange Transportwege und ohne vermeidbaren Energieverbrauch.

Außerdem verzichten wir auf den Zusatz von Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffen und akzeptieren nur Zutaten höchster Qualität. Und das schmeckt man, sagen unsere Gäste. 

Saisonale Zutaten


Wir haben dem aufwändigen Ständig-Überall-Verfügbar-Sein der Lebensmittel (Stichwort: Erdbeeren im Winter) bewusst den Rücken gekehrt und respektieren die Jahreszeiten mit ihrer reichen Fülle an wechselnden, frischen Zutaten. Steinpilze kommen bei uns daher nur im September auf den Tisch – wenn die Saison es hergibt.

Eigener Küchen- und Kräutergarten

Unser Gemüse und unsere Kräuter kommen meist sogar aus dem eigenen Kräuter- und Küchengarten in unsere Küche und auf Ihren Teller – frischer geht's nicht.

Eine Hälfte des „Schmeckerlein“-Gartens ist als mediterraner Kräutergarten angelegt. Ob Rosmarin, Salbei oder Thymian - hier wachsen die duftenden, frischen Kräuter, die auch in der Restaurantküche für unsere Flammkuchen Verwendung finden.

 

 

Lorbeer- und Zitrusbäumchen säumen die mit Holzhackschnitzeln belegten Wege, die in den sich anschließenden Küchengarten führen. Hier werden weitere aromatische Kräuter, knackige Salate und bunte Blumen nach Vorbild eines alten Bauerngartens angebaut, die frisch auf dem Tisch alle Sinne verwöhnen.

Aufregende Erlebnisse des feinen Geschmacks

Ein Flammkuchen mit Birnen und Blauschimmelkäse? Eine knusprige Entenbrust mit Vanillezucker überbacken und mit Schokoladen-Rotwein-Sauce serviert? Oder eine sahnige Pannacotta aromatisiert mit Lorbeer und Nougat?

Von unseren kulinarischen Entdeckungsreisen durch die Küchen der Welt haben wir ungeahnte Geschmackskombinationen mitgebracht. Unsere Erfahrung mit innovativen Zubereitungstechniken und unsere Neugier auf kreative Zutaten aus Italien, Frankreich, Kalifornien und Thailand verwandeln klassische Gerichte wie den Flammkuchen in völlig neue Geschmackserlebnisse.

Ein Steinbackofen als Herz unserer Küche

Es ist unser Ziel, alte kulinarische Genüsse neu erlebbar zu machen – dazu gehören auch traditionelle Arten der Zubereitung wie das Backen in einem echten Steinbackofen, der natürlich mit Holz beheizt wird. Deshalb haben wir – zusammen mit einem erfahrenen Ofensetzer für Bäckereiöfen – unseren eigenen klassischen Steinbackofen entwerfen und mauern lassen. In unserer offenen Restaurantküche können Sie sogar zuschauen, wie Ihr Flammkuchen zubereitet und schließlich im Steinofen knusprig gebacken wird. 

Natürlich ist es zeitraubend und aufwändig, unseren Ofen einige Stunden lang mit Holz auf die richtige Temperatur zu bringen, aber durch den unnachahmlichen Geschmack unserer Flammkuchen und die Zufriedenheit unserer Gäste ist diese zusätzliche Mühe für uns zu einer Selbstverständlichkeit geworden.